PeerChess – Experimente mit PeerJS

Nein, eigentlich bin ich kein JavaScript-Entwickler. Nicht, dass es mich nicht interessieren würde, aber bisher hat es sich leider nicht ergeben, dass ich mich tiefer in JavaScript einarbeite.

Um so spannender ist für mich das Projekt PeerChess: Auf Basis von Websockets und unter Verwendung der gerade in Entwicklung befindlichen Bibliothek PeerJS wollte ich herausfinden, wie leicht (oder schwer) die Implementierung einer P2P-Anwendung in Java-Script ist. Der Code sowie die Umsetzung ist vielleicht nicht perfekt, reicht aber um das Prinzip ein wenig kennenzulernen und zu verdeutlichen.

Fazit: Das komplizierteste waren die Schach-Regeln. Unter Verwendung von PeerJS kommt man (ignoriert man kleinere noch zu behebende Bugs in der Bibliothek) kommt man sehr schnell zum Ziel, eine funktionierende P2P-Applikation zu enwickeln.